W
W
Mir hat damals jemand erzählt, dass in Würzburg ein Umsonstladen geplant ist. Ich war einige Male als Gast dort und habe mich nach kurzer Zeit dazu entschieden auch aktiv mitzumachen. Mich hat die Idee überzeugt, dass wir sehr viel Müll vermeiden können, indem wir einfach die Lebensdauer von Gegenständen verlängern. Dass wir nicht unbedingt Neues produzieren müssen, um zu konsumieren. Ich wurde durch meine Erziehung früh darauf sensibilisiert, Verschwendung zu vermeiden. In meiner Familie wurden Sachen, die noch brauchbar sind, nicht weggeworfen. Eine schöne Erinnerung sind für mich die Sperrmülltage, die es in Würzburg leider nicht mehr gibt. Ich bin an diesen Tagen zusammen mit meinem Vater und einem Bollerwagen losgezogen. Einmal fanden wir zum Beispiel ein gut erhaltenes Schränkchen. Es hat Spaß gemacht uns gemeinsam zu überlegen, wo wir dafür Verwendung finden könnten. Wir haben dann einen Platz in unserer Werkstatt gefunden.
UMSONSTLADEN